Wer sind wir?

Also ich mach mal den Anfang, ich komme aus Darmstadt, genauso wie der andere Kryptochaot Lukas. In meiner Jugend habe ich viele Stunden vor dem Pc verbracht. Viel Zeit Zeit habe ich mit Computerspielen verbracht oder mich im Neuland herumgetrieben. Früh habe ich mich für Politik und Aktien Interessiert. Vor 6 Jahren kam ich das erste Mal in Kontakt mit Bitcoin, ein guter Freund von mir schürfte Bitcoins. Reich sind wir beide nicht geworden. jedoch das Interesse an dem  System der Kryptowährungen war geweckt, die Idee einer Wirtschaft die ohne Banken funktioniert beeindruckte mich als Kapitalismus kritischer Mensch. Viele Jahre später begann Lukas seine Bachelor Arbeit über Smart Contracts und Ethereum. Wir begannen viele Nächte über die Kryptowährung zu diskutieren und versuchten sie zusammen zu verstehen. Kauften Ethereum, probierten es aus, schickten es durch die Welt und erkannten das Potential. Seitdem gab es endlose Gespräche über die Neuigkeiten in der Kryptowelt, diese Gespräche wollen wir nun als Podcast präsentieren.

 

Dann bin ich der zweite der sich vorstellt. Meine Name ist wie schon oben genannt Lukas und ich komme aus Darmstadt. Pau und ich kennen uns noch aus unserer Schulzeit. Ich hatte damals noch nicht mit Bitcoin am Hut und beschäftige mich erst seit kurzem mit den Kryptowährungen. Aber wie man so schön sagt, Zeit ist relativ. Wie oben schon erwähnt habe ich mich durch meine Bachelor Thesis mit Kryptowährungen auseinander gesetzt. Zum ersten Mal war das im Januar 2017. Das übergeordnete Thema der Bachelor Arbeit waren Finanztechnologien, so genannte Fintechs. Für mich ging es allerdings spezifisch um Smart Contracts! und das damit tief verwurzelte Ethereum. So begann ich mich für die Technologie der Blockchain zu interessieren und herauszufinden wieso Bitcoin nicht aussreicht sondern wir eine zweite Währung brauchen. Nach wenigen Tage waren ich Hyped. Ich kaufte Ethereum und fragte mich wieso dieser Bitcoin mehr Wert war als mein Ethereum. Durch das lesen vieler vieler Artikel und Studien bin ich immer tiefer in die Materie der “intelligenten Vertäge” eingetaucht und lernte auch warum sie eine große Gefahr seien können. Das ließ mich auf den Boden der Tatsaschen zurückkehren und je mehr ich mich damit auseinandersetzte um so skeptischer wurde ich. Die Skepsis ist bis heute geblieben. Allerdings steht ihr gegenüber der glaube, oder die Hoffnung, dass diese Technologie einiges in unserer Welt verändern könnte. Darum freue ich mich Euch zusammen mit Pau aufzuklären über unsere Erfahrungen unsere eigenen Ideen und euch vielleicht das ein oder andere bei zu bringen. Also hört rein in unserem Podcast!

Lukas Cramer